Guide für eine Nuru-Massage

Erotisk Nuru Massage....(1)

Massagen sind gut für Körper und Geist! Entspannende und heilende Körpermassagen überlassen wir oft den Professionellen. Aber wenn es um erotische Massagen geht, wie Nuru, Tantra und Yoni, dann wird es sehr intim – zu intim für die meisten, um zu professionellen Masseuren zu gehen, selbst wenn es diese gibt.

Es ist auch nicht notwendig, da Sie es sich einfach selbst beibringen können, erotisch zu massieren – zum Beispiel eine Nuru-Massage. Sie ist einfach und benötigt nicht mehr als einen willigen Partner – und glauben Sie mir, er wird es sein – eine angenehme Temperatur und eine gute Portion Massageöl.

Dies ist ein Guide, wie Sie und Ihr Partner am meisten aus einer Nuru-Massage herausholen können und wieso sie eigentlich so gesund für Körper und Geist ist.

Was ist eine Nuru-Massage?

Nuru ist ein Wort, das aus dem Japanischen stammt und so etwas wie „glitschig“ bedeutet. Das beschreibt auch ganz gut das Grundrezept für eine erotische Nuru-Massage, bei der zwei nackte Körper und eine Menge Massageöl die Hauptzutaten sind.

Die Nuru-Massage ist eine Technik, die für eine intensivere Intimität und Kontakt zwischen Ihnen und Ihrem Partner sorgt. Es besteht kein Zweifel daran, dass die Nuru-Massage Ihrer Beziehung neue Energie geben wird, nicht nur allein auf der sexuellen Ebene, sondern auch im Alltag.

Bei der Nuru-Massage benötigen Sie nicht nur die Hände, sondern der ganze Körper hilft beim Massieren. Es geht nämlich darum, zur gleichen Zeit so viel physischen Kontakt an so vielen Körperstellen wie nur möglich aufzubauen. Dies sorgt nämlich für ganz spezielle, schöne Gefühle, die den Körper entspannen, zur Ruhe bringen und befriedigen.

Warum soll man?

Im Großen und Ganzen leistet sie das Gleiche wie eine Körpermassage. Aber weil bei der Nuru-Massage Ihr ganzer Körper sinnlich gegen den ganzen Körper Ihres Partners gerieben wird, während Sie feucht, glatt und glitschig von Öl von einem euphorischen Lustgefühl erfüllt sind. Ein Lustgefühl, das den „Nebeneffekt“ hat, sehr gut auch in Sex enden zu können, der so intensiv sein wird, dass Sie das Gefühl haben werden, sich noch nie näher gewesen zu sein. Eine Intimität, die für einen Mehrgewinn im Alltag und bei täglichen Pflichten sorgt.

Während der Massage

Die Nuru-Massage ist wie gesagt keine komplizierte Massagetechnik. Sie müssen nur den Körper und die Hände wandern zu lassen. Ihre glatten, nassen Körper sorgen für den Rest. Es benötigt Zeit, aber sonst nicht viel und keine teure Ausstattung.

Sie sollten ein gutes, fettendes Massageöl benutzen, das zäh ist, so dass Sie Ihre Hände und Ihren Körper einfach und unbeschwert über Ihren Partner gleiten lassen können, ohne dass regelmäßig zwischendurch unterbrochen werden muss, um mehr Massageöl aufzutragen.14601_-_nuru_gel_massageolie_244_ml_1

Wenn es ganz professionell sein soll, dann sollten Sie ein spezielles Massageöl benutzen. Es wird aus japanischen Algen gewonnen, auch Nuru-Öl genannt. Es ist ein glattes, zähes, dickes und weiches Gel.

Wie gesagt können Sie auch andere Arten von Massageöl verwenden, da Nuru-Gel kostbarer ist als andere Massageöle.

4028403221019-01Massageöle fetten und hinterlassen Flecken. Deswegen ist es auch wichtig, dass die Unterlage die fettige Behandlung aushält. Es ist ziemlich blöd, sich nach einem so schönen Erlebnis darüber zu ärgern, dass die teure Seidenbettwäsche verschmutzt wurde. Besorgen Sie sich ein Laken aus Lack oder PVC, das verträgt Flüssigkeiten und ist einfach nach dem Gebrauch zu reinigen oder benutzen Sie alte Bettwäsche.

Ein anderer wichtiger Faktor, der große Bedeutung für eine erfolgreiche Nuru-Massage hat, ist die Temperatur. Es ist ungeheuer wichtig, damit Sie und Ihr Partner bei der Massage entspannen können. Deswegen sollte es nicht zu kalt im Zimmer sein.

Erhöhen Sie die Temperatur im Zimmer. Zünden Sie Kerzen an und platzieren Sie diese am Fenster oder auf dem Tisch. Die Kerzen sorgen nicht nur für eine schöne Wärme, sondern auch für eine romantische Stimmung.

Suchen Sie sich einen Ort, wo Sie nicht gestört werden können. Selbstverständlich können Sie sich nicht komplett vor ungebetenen Gästen schützen, aber sorgen Sie dafür, dass die Türe geschlossen ist, so dass niemand unerwartet hereinkommen kann. So müssen Sie nicht Ihre ganze Energie verwenden, sich zu sorgen, ob Sie entdeckt werden. Machen Sie das Telefon, iPad, Tablet etc. aus. So können Sie sich 100% auf einander konzentrieren.

Zum Schluss ist nur zu sagen, dass die Hygiene in Ordnung sein sollte. Aber das ist für die meisten selbstverständlich. Sie können natürlich auch als Vorbereitung zusammen ein Bad nehmen. Das sorgt auch dafür, dass Sie sich entspannen und herunterkommen.

Die Massage selbst

Wenn das Telefon abgeschaltet, das Bad überstanden, das Laken ausgebreitet, mit brennenden Kerzen für Stimmung gesorgt ist und die Lieblingsmusik leise ertönt, dann ist es Zeit zu massieren, zu kneten und einander zu verwöhnen. Aber wie mache ich das?

Lassen Sie uns zu Beginn annehmen, dass Sie der Masseur sind. Sie können natürlich später tauschen. Laden Sie Ihren Partner dazu ein, sich auf dem Bauch ins Bett zu legen.

Beginnen Sie damit, eine großzügige Menge Massageöl über seinem Körper und auf Ihren beiden Händen zu verteilen. Wenn Sie eine gute Portion des Massageöls auf Ihrem Partner verteilt haben, dann ist es nicht notwendig es zusätzlich auch auf Ihrem Körper zu verteilen.

Beginnen Sie langsam den Körper Ihres Partners mit den Händen zu massieren. Massieren Sie den Nacken, die Schulter und bewegen Sie sich langsam den Rücken hinunter. Massieren Sie die ganze Rückseite des Körpers, jeden Teil, bis hinunter zu den Füßen.

Benutzen Sie nun auch Ihre Unterarme und Ellbogen, um mit ihnen zu massieren. Benutzen Sie die Brüste, den Bauch, den Po, die Füße und die Innenseite der Schenkel, aber passen Sie mit den Knien auf. Sie können diese auch nutzen, aber vorsichtig.

Wenn Sie einige Zeit mit der Rückseite des Körpers verbracht haben und Sie und er gut aufgewärmt sind, dann bitten Sie ihn sich auf den Rücken zu drehen. Verteilen Sie erneut eine großzügige Menge Massageöl auf seinem Körper. Sie müssen immer noch nichts extra auf Ihren eigenen Körper geben, aber Sie können es trotzdem tun, wenn der Anblick ihn erregt.

Massieren Sie nun genauso die Vorderseite seines Körpers. Zuerst mit Ihren Händen und dann mit Ihrem ganzen Körper. Legen Sie sich über ihn, Bauch an Bauch, und lassen Sie Ihren Körper sinnlich über seinen Körper gleiten. Sorgen Sie dafür, dass Sie mit ihm Augenkontakt haben. Das sorgt für extra Intimität. Machen Sie das so lange Sie Lust dazu haben und tauschen sie währenddessen die Rollen.

Untitled-design4

Die Nuru-Massage wurde durch die Tantra-Massage inspiriert. Aber währen die Nuru-Massage das Ziel hat, zur maximalen Entspannung und Entstressung beizutragen und dadurch die Intimität zwischen Ihnen und Ihrem Partner zu erhöhen, geht es bei der Tantra-Massage auch um Geistlichkeit und Spiritualität.

Was ist eine Tantra-Massage?

Die meisten Menschen nicken wissend, weil Sie das Wort „Tantra“ schon einmal gehört haben. Die Tantra-Massage ist nämlich eine der bekanntesten erotischen Massagen, die sich sowohl von der Nuru-Massage unterscheidet aber auch Ähnlichkeit mit ihr hat.

Tantra ist eine entspannende Massagetechnik, die auch für sexuelles Erlebnis sorgen kann, aber eigentlich ein spirituelles Erlebnis ist.

Die Tantra-Massage benötigt Geduld und hat zum Ziel, dass Sie sich viel Zeit lassen, alle Sinne des Partners zu erforschen und zu stimulieren. Sie benötigt aber absolut keine schwierigen oder professionellen Techniken, sondern nur viel Zeit und Lust sich zu liebkosen oder liebkost zu werden und zusammen zu sein.

Wenn man Experten für Tantra-Massagen glaubt, dann kann eine Tantra-Massage die sieben Energiezentren des Körpers wecken – auch Chakren genannt – und die Umgebungen, die Sie repräsentieren.

  1. Scheitel-Chakra – geistiger Kontakt, Fantasie, Kreativität und Empathie
  2. Das dritte Auge – Intuition und Wahrnehmung
  3. Hals-Chakra – Kommunikation
  4. Herz-Chakra – Gefühle, Liebe und Beziehung (nicht nur Liebesbeziehungen, sondern alle Beziehungen um Sie herum)
  5. Solarplexus – persönliche Stärke, Kontrolle und Würde
  6. Sakral-Chakra – Sexualität, Geschlecht, Freude und Vergnügen
  7. Wurzel-Chakra – Überleben, Sicherheit, Materialismus, Wirtschaft, Zuhause und Zugehörigkeit

Die sieben Chakren finden sich oben an der Wirbelsäule (Scheitel-Chakra) und am Weg die Wirbelsäule hinunter. Viele Experten glauben, dass wenn Sie alle sieben Chakren bei Ihrem Liebsten erreichen, Energie freisetzt wird, die für Wohlbefinden und gleichzeitig eine physische und geistige Verbindung zwischen Ihnen und Ihrem Partner sorgt. Diese „Theorie“ ist allerdings nicht wissenschaftlich bewiesen.

Tantra-Massagen können auch Massagen für die Geschlechtsorgane sein – bei Ihnen auch innerlich. Die Massagen können als Sex eingesetzt werden, aber Sie können auch Sexspielzeug oder die Finger nutzen, wenn Sie massiert werden sollen. Das Ziel der inneren Massage ist nicht der Orgasmus – egal ob Ihrer oder der von Ihrem Partner – sondern eine Zusammengehörigkeit zu erreichen, die Sie Raum und Zeit vergessen und die Umgebung um Sie herum verschwinden lässt. Sie sind nun Sie zwei – als ein und dieselbe Person. Und mit der Zeit werden Sie erleben, dass anstatt eines Orgasmus, sich die Energie in ganzen Körper wie ein innerer Orgasmus ausbreitet.

Was ist eine Yoni-Massage?

Innerliche Massagen können auch mit Hilfe einer Yoni-Massage erfolgen. Die Yoni-Massage ist einfach gesagt eine vaginale Massage. Diese Massagen sind nicht nur für die Befriedigung und die Entspannung gedacht, obwohl sie für intensive und heftige Orgasmen sorgen können.

Die Yoni-Massage wird oft von sexuellen Heilern benutzt, um Frauen zum Beispiel bei Traumata oder sexuellen Blockierungen zu helfen.polar_jade_jade_g_medium_1

Sie müssen natürlich nicht zu einem professionellen Yoni-Masseur gehen. Das klappt zuhause auch mit einem Yoni-Ei. Yoni-Massagen sorgen für eine größere Lust am Sex und für eine erhöhte Empfindsamkeit in der Scheide.

Vergleicht man die Yoni-Massage mit einer Nuru-Massage, dann ist die Yoni-Massage natürlich mehr auf die Vagina und auf Sie konzentriert, aber das kommt auch ihm zugute aufgrund Ihrer größeren Lust auf Sex. Im Gegensatz zur Nuru-Massage können Sie die Yoni-Massage auch alleine durchführen.

Die Nuru-Massage ist eine gute Wahl für diejenigen, für die Sex vielleicht etwas uninteressant wurde und Sie jetzt aber wieder schön haben möchten und etwas ganz neues im Schlafzimmer ausprobieren und sich wieder näher kommen möchten, so wie damals als Sie sich kennengelernt haben – wenn nicht sogar näher.

An einem arbeitsreichen Tag kann es schwierig sein, sich auf neue sexuelle Veränderungen einzulassen, aber das Ziel der Massage ist es nicht, Sex zu haben, selbst wenn die Wahrscheinlichkeit besteht, dass es damit endet. Massagen können auch der Abschluss eines anstrengenden Tages oder einer Woche sein. Nuru-Massagen entspannen den Körper und bringen die Produktion von Stoffen im Körper in Schwung, die entspannen und den Humor steigern. Sowohl für denjenigen der massiert, als auch den, der die Massage bekommt.

Viel Vergnügen!