Frühzeitiger Samenerguss? Hier finden Sie fünf Tipps, die garantiert helfen

maj-wismann-1050x425

Ein Frühzeitiger Samenerguss gehört zu einer der letzten Tabus in unserer Gesellschaft. Wer möchte schon zugeben, dass er zu früh kommt? Welche Frau möchte sich bei Ihrem Mann deshalb beschweren? Es ist ein besonders schwieriges Thema, dass viele nicht wirklich kommunizieren können. Doch jetzt gibt es Abhilfe, denn die dänische Sexologin Maj Wismann kennt fünf effektive Tricks, die Sie nicht mit Ihrem Problem alleine lassen.    

Ein frühzeitiger Samenerguss kann sich zu einem unüberschaubaren Problem im Bett entwickeln. Es kann für einen Mann schwer sein, sich einzugestehen, dass man Maj-W-Sexshop.dk_-210x300nur ein paar Minuten im Bett durchhält. Auf der anderen Seite kann es auch für den/die Partner/in heikel sein, mit diesem Problem leben zu müssen, denn der Sex ist viel zu schnell vorbei.

„Ein Frühzeitiger Samenerguss ist ein weit verbreitetes Problem, das in den seltensten Fällen zur Sprache gebracht wird, weil es mit sehr viel Schamgefühl verbunden ist. Und das ist schade, denn so entsteht ein Gefühl, dass man dem/der Partner/in nicht mehr gerecht wird und seine/ihre Bedürfnisse nicht befriedigen kann – auf beiden Seiten der Partnerschaft,“ erklärt die Sexologin und Paartherapeutin Maj Wismann, die betont, dass der erste Weg zum Arzt führen sollte, wenn das Problem eines frühzeitigen Samenergusses über längere Zeit besteht.

Außerdem gibt es auch eine Reihe von Tricks, derer Sie sich bedienen können, um dem Problem selbst Abhilfe zu verschaffen. Lesen Sie hier die fünf besten Tipps der Sexologin Maj Wismann:

Kondome mit einer leicht betäubenden Creme

Kondome, die über einen leicht betäubenden Gleitfilm verfügen, lösen zwar nicht das Problem, sorgen aber dafür, dass der Penis des Mannes eine nicht ganz so intensive Stimulation erfährt. So kann der Mann den Samenerguss länger zurückhalten und den Sex besser genießen.

6779014-f-gratis-kondomer-p-biblioteket---1

Training der Beckenbodenmuskulatur

Meist sind es ja Frauen, die ihren Unterleib und ihre Beckenbodenmuskulatur mit Hilfe von Liebekugeln stärken; und was bei Frauen funktioniert, das funktioniert auch bei Männern. Denn auch Männer können ihren Unterleib trainieren, nur brauchen sie dafür keine Liebeskugeln. Es reicht mit ein paar einfachen Muskelübungen, die jederzeit durchführbar sind und nicht viel Zeit brauchen.

Sie können z.B. die Muskulatur morgens und abends zehnmal für jeweils acht Sekunden anspannen; das geht besonders gut beim Zähneputzen oder Abwaschen. Das ist Alles. Durch das Training werden Sie mehr Kontrolle über Ihren Samenerguss erlangen, und schon nach sechs Wochen Training werden Sie einen Unterschied bemerken.

Die Klatsch-Methode

Nicht unbedingt der ansprechendste Name, allerdings ist diese Methode auf eine Übung des Tantra Sex zurückzuführen. Meine Klienten haben die Effektivität dieser Methode mehrmals bestätigt und erzählt, dass diese Methode wirklich einen Unterschied gemacht hat. Die Klatsch-Methode funktioniert so: jedes Mal, wenn Sie urinieren müssen, greifen Sie danach den Schaft und klatschen den Penis 50-mal gegen Ihren Bauch. Dieses Training müssen Sie JEDESMAL wiederholen, wenn Sie auf die Toilette gehen.

Es ist natürlich darauf zu achten, dass das Klatschen nicht schmerzhaft ist, es sollte allerdings auch nicht zu sanft sein. Die Übung hilft, die Empfindsamkeit der Eichel zu reduzieren. Praktizieren Sie diese Übung mindestens sechs Wochen lang, um einen Erfolg feststellen zu können.

Die Start/Stopp Methode

Die Start/Stopp Methode gehört zu den Klassikern innerhalb der Problemlösungsstrategien für den frühzeitigen Samenerguss. Sobald der Mann merkt, dass es zeitnah zu einem Samenerguss kommen kann, wird der Sex für eine Zeit unterbrochen. Nur still liegen reicht nicht, der Sex muss total unterbrochen werden und der Mann muss sich für eine kurze Zeit aus seiner/m Partner/in zurückziehen.

Wenn sich die Erregung ein wenig gelegt hat, wird weitergemacht. Dieses Spiel widerholen Sie dreimal, beim vierten Mal kann der Samenerguss kommen.

Mit dieser Methode lernen Sie, den Samenerguss zu beherrschen und es wird Ihnen immer leichter fallen, den Samenerguss heraus zu zögern. Zudem können Sie auch allein üben, denn diese Methode eignet sich ideal zur Masturbation.

Machen Sie einen Allergietest

Der letzte Rat wird oft von den Betroffenen übersehen, kann aber eine wirklich einfache Lösung für Ihr Problem sein: ein Allergietest. Leiden Sie an Heuschnupfen oder anderen allergischen Erscheinungen, dann kann das den Samenerguss in beide Richtungen beeinflussen. Wenn Sie also schon die anderen vier Tipps berücksichtigt haben, dann gehen sie noch einmal zu Ihrem Hausarzt, machen Sie einen Allergietest und lassen Sie sich eine Überweisung für einen Urologen (Spezialarzt für den Unterleib) geben.

 

Lesen Sie hier mehr über Maj Wismann.